Wählen Sie Ihre Sprache

Artgemäße Hühnerhaltung

Kotgruben

In der Bodenhaltung werden fast ausschließlich Kotgruben eingesetzt, die mit Gitterelementen abgedeckt sind. Die Gitter können aus Draht, Kunststoff, Holz oder Kombinationen verschiedener Materialien bestehen. Drahtgitterroste sollen kunststoffummantelt sein, um Verletzungen zu vermeiden. Wichtig ist eine gute Begehbarkeit der Roste für die Hühner durch breite Stege. Entmistet wird meist erst nach einer kompletten Legeperiode mit dem Traktor.
Feuchte Kotgruben (leckende Tränken) entwickeln eine hohe Ammoniakbelastung und wirken sich somit nachteilig auf das Stallklima aus.

»» weiter »»